Montag, 18. Juni 2012

TB1 - mögliche Varianten der Umsetzung

Auf meine Anfrage, ob es Interessenten gibt an einem Projekt, den 1. Teil des Tagebuches "Selbständig machen und in 24 Monaten das Jahreseinkommen verdoppeln" als Lernvideo zu produzieren, haben sich 18 Leute gemeldet. Um die Kommunikation zu vereinfachen, schreibe ich meine Gedanken und Vorschläge hier im Blog. Damit ist es auch für nicht Projektmitglieder nachvollziehbar, was wir mit diesem Projekt hier tun oder auch nicht tun. Das werden wir ja noch sehen.

Variante 1) Meine ursprüngliche Idee war, aus dem DEEbook#1 eine Seminarvorlage zu erstellen, dieses Seminar dann abzuhalten und mitzufilmen. Interessanterweise kam aber von einem Leser ein sehr überlegenswerter Vorschlag, den ich hier zur Diskussion darlegen möchte. 

Variante 2) Ich kenne es aus dem Bereich der Historiker, in dem meine Mutter als Buchautorin sehr erfolgreich tätig ist so, dass man solche Bücher, mit unterschiedlichen Verfassern aus unterschiedlichen Bereichen so aufstellt, dass es eben den Herausgeber gibt, der sich um alles kümmert und selbst vllt sogar der Hauptautor ist und dass es zudem noch die Autoren oder Coautoren gibt, die für Ihren Bereich dann einen Artikel abgeben.
Ich persönlich glaube, dass dies der einfachste Weg ist, um auch Ihr Video zu gestalten. Sie benötigen ein kleines Team, welche gar nicht unbedingt Ahnung von der Materie haben müssen, sondern eher davon, wie man solch ein Video gestaltet, wie man es schneidet usw. einen Kopf, der vom Thema die Ahnung hat (was ja mit Ihnen schon vorhanden wäre). Wenn das steht und gut ist, dann finden Sie sicherlich einige sehr gute Gesprächspartner, die dann entweder zu Ihren Erfahrungen etwas erzählen können, oder auch zu vorgefertigten Fragen Stellung nehmen können.

Variante 3) Eine weitere Variante wäre, die wesentlichen Inhalte in einer Fachdiskussion mit neutralem Moderator zu besprechen und eben diese Form der Wissensvermittlung mitzufilmen. Für diese Variante würde sprechen, dass ich von einigen Lesern wirklich immer wieder sehr wertvolle Anregungen und Erfahrungen erhalte, die es wert wären, in den Gesamtbeitrag mit einfließen zu lassen. Dies wäre in einer virtuellen Produktionsumgebung nochmal ein interessanter Aspekt, so etwas zu bewerkstelligen :-)

Interessant ist ebenfalls, dass sich Leute gemeldet haben, die sehr wohl große Probleme mit Ihrer Selbständigkeit oder Unternehmung hatten oder aktuell sogar noch haben. Es wäre ebenfalls sehr interessant deren Gedanken zu erfahren, warum sie immer noch dran glauben, dass sie es schaffen werden und ihre Idee aufgeht. 

Also diese Ideen finde ich alle sehr spannend und überlegenswert. Und vielleicht gibt es ja auch noch andere Möglichkeiten, die ich (wir) noch nicht bedacht haben.

Wie ist eure Meinung zu der Vorgehensweise, welche Variante würdet ihr bevorzugen?

Ein Hinweis kam, der auch für mich sehr wichtig ist: Dieses Projekt wird nur bis zum Ende umgesetzt und durchgeführt, wenn wir, das Projektteam, der Meinung sind, dass die Chancen auf kommerziellen Erfolg wesentlich höher als die uns bekannten Risiken sind. Ich denke, da sind wir uns auch einig, oder? 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen